A little less conversation

A little less conversation

Astro-Quickie: Krebs

 

E-Book
1,99 €*

inkl. MwSt.

Als Sofortdownload verfügbar

Ein erotisches Abenteuer mit einem Krebs-Mann. Hallo zusammen, ich schreibe seit vielen Jahren einigermaßen erfolgreich Liebesromane; aber meine Agentin meint, ich brauche mehr und heißeren Sex in meinen Geschichten. Also, wer hat Tipps für mich und Lust (haha), sich mit mir darüber auszutauschen? Herzliche Grüße, Sven Von: Katy-Kess An: sven_schreibt Ich bin quasi in der gleichen Lage wie du. Eigentlich schreibe ich reine Erotik, aber jetzt brauche ich auf einmal mehr Liebesgeschichte. Kommen wir ins Geschäft, Sex gegen Gefühl? Aus einer harmlosen Anfrage bei einem Autorenblog entspinnt sich ein humorvoller Schlagabtausch per Mail über Erotik, Gefühle und Klischees in der Literatur. Doch wie lange kann man über Sex schreiben, ohne dass es anfängt zu knistern? Ein Appetithappen für Fans von »Gut gegen Nordwind« und »Warte auf mich« von den Autorinnen von »Studium emotionale«. Die Astro-Quickies: Prickelnde Geschichten im Bann der Sterne! Begeisterte Leserstimme: »Den Humor finde ich einfach großartig« In dieser sexy Reihe erscheinen außerdem: Anaïs Goutier: Art Affair, Kajsa Arnold: Sign of love, Natalie Rabengut: Consulting the stars, Nina Hunter: For the first time und Naomi Noah: Twin in Trouble. Weitere Sternzeichen-Stories von Aimee Laurent, Izabelle Jardin, Emilia Lucas, Kaila Kerr, Bärbel Muschiol und Nina Martens erscheinen im September 2015 bei feelings. »A little less conversation« ist ein eBook von feelings –emotional eBooks*. Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte - wir freuen uns auf Dich!

Autor Lina Barold
Verlag Feelings
Serie Astro-Quickie
ISBN 9783426433775
Seitenzahl 42
Erscheinungsdatum 18.03.2015
E-Book Dateiformat epub
Dateigröße 0.60 MB
Kopierschutz Digitales Wasserzeichen

Hinter Lina Barold verbergen sich die Literaturübersetzerin Nina Restemeier und die Kulturpädagogin Anna L. Schmidt, beide in den frühen 80ern in Bielefeld geboren und aufgewachsen. Seit den späten 90ern verbindet sie die Freude an Literatur und Lakritz, Theater und Tratsch, Schwärmen und Schreiben. Und Alliterationen. Sie studierten in Düsseldorf, Leipzig, Triest und Bern. Humor und Intelligenz finden sie gleichermaßen sexy wie unterhaltsam. Deswegen schreiben sie darüber.

Kundenbewertungen für "A little less conversation"
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.