Bezaubernder Dschinn

Roman

 

Taschenbuch
14,99 €*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 6-10 Werktage

Ein zynischer Dschinn und seine Meisterin wider Willen – eine bezaubernde Liebesgeschichte von Jungautorin Johanna Lark. Sarah ist nicht sonderlich begeistert, als sie nach dem Tod ihrer Mutter einen Dschinn erbt, der ihre Wünsche lesen kann, noch bevor sie diese äußert. Sie hat doch alles, was sie braucht: eine geräumige Dachgeschosswohnung und ausreichend Aufträge als freischaffende Künstlerin, die ihr einen vollen Kühl- und Kleiderschrank ermöglichen. Auch Nathan ist nicht gerade angetan von seiner neuen Meisterin, die sicher nicht weniger materialistisch und egoistisch als ihre Vorgänger ist. Kein Wunder also, dass er ihre Wünsche etwas uminterpretiert. Die Stimmung zwischen den beiden heizt sich auf – jedoch auch aufgrund der Anziehungskraft, die weder Sarah noch Nat lange leugnen können. Denn sie landet immer wieder in nicht ganz jugendfreien Tagträumen und er ... liest nach wie vor ihre Gedanken mit. Als die beiden einander schließlich näherkommen, muss Nat jedoch eine Entscheidung zum Schutz seiner Meisterin treffen, die alles zu zerbrechen droht.

Format Taschenbuch
Autor Johanna Lark
Verlag Feelings
ISBN 9783426216781
Seitenzahl 354
Erscheinungsdatum 03.04.2018

Seit sie einen Stift halten kann, liebt Johanna Lark das Schreiben. Während sie sich in der Schule sowie im Zuge ihres Anglistik- und Romanistikstudiums auf das »Handwerk« Sprache(n) konzentrierte, reifte die erste Geschichte in ihrem Kopf heran. Ihre Traumhaft-Trilogie erschien im Winter 2016/2017 bei Dark Diamonds (Carlsen). Wenn Johanna Lark nicht schreibt, liest sie – nicht nur in ihrer Freizeit, sondern auch in ihrem »Brotjob«: Als Lektorin feilt sie nicht nur an wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch an den Fantasiewelten ihrer Autorenkollegen.

Kundenbewertungen für "Bezaubernder Dschinn"
08.06.2018

Modernes Märchen

Sarah findet nach dem Tod ihrer Mutter eine Flasche mit ihrem Namen darauf. Als sie die Flasche zuhause öffnet, entweicht ihr ein Dschinn namens Nathan. Nate, der schon lange nicht mehr an das Gute im Menschen glaubt, kann ihre Gedanken lesen und erfüllt ihre Wünsche - das ein oder andere Mal übererfüllt er diese auch. Sarah möchte Nate anfänglich los werden und kann sich nicht an die Erfüllung all ihrer Wünsche erfreuen. Im Laufe der Geschichte findet sie jedoch immer mehr Gefallen an Nate. Die Flasche mit dem Dschinn wurde ihr von ihrem Vater hinterlassen, der vor 7 Jahren Selbstmord verübte. Plötzlich distanziert sich Nate von Sarah und zu allem Überfluss wird ihr auch noch die Flasche gestohlen. Was hat es mit dem geheimnisvollen Dieb - Sam - auf sich? Und welche Rolle spielt ihre Halbschwester und deren Mutter?
Johanna Lark ist hier ein wunderschönes modernes Märchen gelungen, welches sich mit den Abgründen der menschlichen Wünsche beschäftigt. Der Spannungsbogen wird bis zum Ende gehalten. Ich habe mit Sarah und Nate mitgefiebert, ob sie es zu einem Happy End schaffen oder ob der Rachegedanke aufgrund einer verlorenen Liebe siegt.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.