Liebeswut

Liebeswut

Übersetzer: Judith Schwaab

 

E-Book
9,49 €*

inkl. MwSt.

Als Sofortdownload verfügbar

Die 31-jährige Gwen, blond, gebildet und erfolgreich, bewohnt ein schickes Apartment in Manhattan. Gideon ist Idealist, lebt in einer heruntergekommenen WG und schlägt sich als Puppenspieler durchs Leben. Obwohl die beiden unterschiedlicher nicht sein könnten, fühlen sie sich unwiderstehlich voneinander angezogen. Eine leidenschaftliche Affäre beginnt, aus der erst Liebe wird, dann eine Ehe. Ihr Kind wird geboren. Und da bricht auf einmal der Alltag über die Liebe herein.

Ein sensationeller Roman über die Liebe und ihr Scheitern.

«Ein erstaunlicher, wild-erotischer Roman, mit Szenen, die eindringlicher sind als alles, was ich seit den ‹Korrekturen› gelesen habe.» (Bret Easton Ellis)

«Eberstadts mythische Tragödie gehört in eine Reihe neben die Romane von Franzen, Chabon und DeLillo.» (Booklist)

«Eberstadt erzählt vom Verglühen der Leidenschaft und schildert dabei mit umwerfender Ehrlichkeit, worauf es in einer Beziehung ankommt. Eine Offenbarung.» (Glamour)

«‹Liebeswut› knistert vor Erotik. Ein faszinierender Beziehungsroman zum Schmökern und Nachdenken.» (Woman)

«Der Witz eines Tom Wolfe und die Tragik eines Jonathan Franzen.» (Vogue)

«Eberstadt schreibt unerträglich ehrlich über Frauen.» (Susanna Moore)

Format E-Book
Autor Fernanda Eberstadt
Verlag Rowohlt E-Book
ISBN 9783644309418
Seitenzahl 688
Erscheinungsdatum 01.03.2013
E-Book Dateiformat epub
Dateigröße 2.51 MB
Kopierschutz Digitales Wasserzeichen

Fernanda Eberstadt ist in New York geboren. Die höhere Tochter aus der Park Avenue schrieb mit elf Jahren ein Buch über die Russische Revolution. Als Teenager arbeitete sie mit Andy Warhol zusammen und tanzte im Studio 54. Mit achtzehn wurde sie als eine der ersten Frauen im Magdalen College in Oxford aufgenommen. Heute lebt Fernanda Eberstadt zurückgezogen mit ihrer Familie in den Pyrenäen. Sie hat bisher drei Romane geschrieben. Ihre Essays und Kritiken sind im New Yorker, im New York Times Magazine, in der Vogue, in Vanity Fair und in Commentary erschienen.

Kundenbewertungen für "Liebeswut"
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.