Stockholm Love Story

Roman

 

4,99 €*

inkl. MwSt.

Als Sofortdownload verfügbar

Eine verzogene Göre, eine nervtötende Verlobte und ein arroganter Chef. Lisas Neuanfang in Stockholm wird auf eine harte Probe gestellt. Ein spritziger Liebesroman in der schwedischen Hauptstadt.
Als Lisa ein spontanes Jobangebot in Stockholm erhält, nimmt sie zu ihrer eigenen Überraschung sofort an. Sie hat nichts zu verlieren. Schließlich hat ihr Freund sie abserviert und sie ist chronisch pleite. Da klingt Stockholm nach einem perfekten Neuanfang.
Doch anstelle der geplanten Assistentenstelle erwartet sie die präpubertäre Tochter ihres ebenso arroganten wie attraktiven Chefs, für die Lisa ab jetzt Nanny spielen soll. Als wäre das noch nicht genug muss sie sich außerdem mit einem überforschen Verehrer, der nervigen Verlobten ihres Chefs und ihren eigenen Gefühlen für einen Mann herumschlagen, der alles andere als ein guter Mensch zu sein scheint. So langsam kommen Lisa Zweifel, dass die Entscheidung für einen Neuanfang richtig war.
»Stockholm Love Story« von Rebecca Timm ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite. Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte - wir freuen uns auf Dich!

Format E-Book
Autor Rebecca Timm
Verlag Feelings
ISBN 9783426445389
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 02.07.2018
E-Book Dateiformat epub
Dateigröße 0.90 MB
Kopierschutz Digitales Wasserzeichen

Rebecca Timm wurde 1977 in Berlin geboren. Die gelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte lebt mit ihrem Mann und den drei Söhnen in Hennigsdorf vor den Toren Berlins. Wenn sie nicht gerade liest, bringt sie ihre eigenen Geschichten zu Papier, wobei sie nicht auf ein Genre begrenzt ist. Sie ist Mitglied im FDA, im Fantasy-Zirkel und bei den Logbuch-Autoren.

Kundenbewertungen für "Stockholm Love Story"
26.07.2018

Tolle Publicity für Stockholm!

Einen Krimi, der in Schweden spielt, habe ich ja schon öfter mal gelesen. Mankell, Marklund und vor allem sehr gerne Camilla Laeckberg. Aber einen Liebesroman findet man (bzw. ich) doch eher selten.

Hier handelt es sich nun aber auch nicht um einen schwedischen Roman, sondern er wurde von einer deutschen Autorin geschrieben und die meisten Protagonisten sind ebenfalls deutsch. Trotzdem kommt das schwedische Flair sehr gut durch, Stockholm und dessen diverse Attraktionen werden mehrmals beschrieben und machten mir Lust, diese europäische Hauptstadt doch auch mal zu besuchen. Ich war eh noch nie nördlich von Rügen.

Der Schreibstil von Rebecca Timm lag mir, und ich fühlte mich auch mit Lisa sehr wohl. Auch wenn ich vielleicht nicht in allen Situationen genauso gehandelt hätte. Vor allem was die Frage anbelangt, wohin ihr Herz flattert, hätte ich mich anfangs wohl anders entschieden (was sich am Ende dann aber ja anscheinend eh als falsch entpuppt hätte). Und konnte ihre Gefühle auch nur schwer nachvollziehen, da es da ja eher mehr Cons als Pros gab. Aber was weiß ich schon, vielleicht war es ja auch so ein unerklärliches Gefühl. Soll ja in der Liebe mal vorkommen.

Insofern hab ich Lisa gern dabei 'zugeschaut' wie sie ihren neuen Job in einer anscheinend ganz tollen Stadt so meistert, aber wen sie am Ende kriegen wird, oder ob sie überhaupt jemanden kriegt oder nicht vielleicht ganz allein glücklich und zufrieden wird, war mir fast ein bißchen egal.

26.07.2018

eine schöne Sommerlektüre

Meine Meinung:
Vor Jahren war ich in den Orten, die in diesem Buch eine wichtige Rolle spielen. Dabei hat mich Stockholm am meisten begeistert und das gab dann auch den Ausschlag, dass ich dieses Buch lesen wollte.
Ich freute mich ungemein, mit Lisa die Stadt zu besuchen. Dabei nahm ich auch gerne in Kauf, dass mir Lisa, als Protagonistin anfangs nicht besonders sympathisch war. Mit ihren 26 Jahren kam sie mir dann doch etwas naiv und chaotisch vor. Allerdings sollte sich das im Laufe der Geschichte ändern.
Auf den Inhalt möchte ich nun auch nicht weiter eingehen, der Klappentext ist ja sehr aussagekräftig und wenn im Titel "Love Story" steht, dann kann der Leser das auch erwarten. Wie viele Bücher in diesem Genre ist vieles vorhersehbar und der Leser erwartet ein ganz bestimmtes Ende.
Die Autorin hat die Geschichte flüssig erzählt und enttäuscht die Fans von Liebesromanen nicht. Etwas Spannung hat sie ebenfalls eingebaut, was der Geschichte noch eine gewisse Würze gab.


Fazit:
Wer nach einer netten leichten Sommer-Urlaubslektüre Ausschau hält, wird hier wohl das richtige Buch finden. Es hat mich unterhalten und ich fand es angenehm zum Zwischendurch lesen.

18.07.2018

Stockholm Love Story

Inhalt:

Eine verzogene Göre, eine nervtötende Verlobte und ein arroganter Chef. Lisas Neuanfang in Stockholm wird auf eine harte Probe gestellt. Ein spritziger Liebesroman in der schwedischen Hauptstadt.
Als Lisa ein spontanes Jobangebot in Stockholm erhält, nimmt sie zu ihrer eigenen Überraschung sofort an. Sie hat nichts zu verlieren. Schließlich hat ihr Freund sie abserviert und sie ist chronisch pleite. Da klingt Stockholm nach einem perfekten Neuanfang.
Doch anstelle der geplanten Assistentenstelle erwartet sie die präpubertäre Tochter ihres ebenso arroganten wie attraktiven Chefs, für die Lisa ab jetzt Nanny spielen soll. Als wäre das noch nicht genug muss sie sich außerdem mit einem überforschen Verehrer, der nervigen Verlobten ihres Chefs und ihren eigenen Gefühlen für einen Mann herumschlagen, der alles andere als ein guter Mensch zu sein scheint. So langsam kommen Lisa Zweifel, dass die Entscheidung für einen Neuanfang richtig war.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach, humorvoll, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Handlung hat mir richtig gut gefallen. Unterhaltsam, chaotisch, witzig und spritzig. Es hat mir viel Spaß gemacht, Lisa zu begleiten.

Vor allem das Setting ist wundervoll. Stockholm ist sehr bild gewaltig und plastisch beschrieben, ich hatte fast das Gefühl, selbst dort zu sein und die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Eine kurzweilige und sehr unterhaltsame Liebesgeschichte, voller Humor, perfekt für den Sommerurlaub.

Fazit:

Eine locker-leichte Lektüre, die die Sehnsucht nach Stockholm weckt. Leseempfehlung.

11.07.2018

Schöne Liebesgeschichte in Stockholm

Eine schöne unterhaltsame Liebesgeschichte, die erst noch in Berlin und dann in Stockholm spielt. Lisa wirkt am Anfang etwas sehr verpeilt, aber das gibt sich zum Glück. Schön ist ihre Art mit der sie mit der Tochter umgeht, obwohl sie nicht wusste, dass sie auf sie aufpassen soll. Es gibt einige Probleme - aber ich will ja nicht spoilern. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen.

11.07.2018

Heja Sverige ... Luftig, locker, leicht - eine Gute-Laune-Buch für Sommer, Strand und Wochenende

Was für ein wundervoll zu lesendes Buch hat Rebecca Timm da mit "Stockholm Love Story" geschrieben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und obwohl es mir gesundheitlich gerade nicht hundertprozentig gut geht, hatte ich sofort so ein leichtes Lebensgefühl und supergute Laune ;-).

Lisa ist eine junge Frau, die gerade ihr Studium abgeschlossen hat und sich von Praktikumsstelle zu Praktikumsstelle hangelt. Sie ist auf der Suche nach einem Einstiegsjob und bewirbt sich auf alle möglichen Stellen. Als sie an einem Nachmittag, an dem ihr mal wieder bewusst ist, dass sie absolut pleite ist und sich gerade bei ihrer besten Freundin Ronja ausheult, ein spontanes Jobangebot in Stockholm erhält, nimmt sie dies sofort an. Was hat sie auch schon zu verlieren?

Ihr Ex-Freund, der mit ihr und ihrer Freundin Ronja in einer WG lebt, hat sie eiskalt abserviert und nervt sie mit ihrem ausstehenden Mietanteil. Und ihr zukünftiger Chef Matthias Bergmann klingt auch sehr vielversprechend. Sie hat also zwei Stunden Zeit, um ihr altes Leben in einen Koffer zu quetschen und zum Flughafen zu fahren. Die Überraschung folgt auf den Fuß, ihr sehr attraktiver, aber wahrlich arroganter und unnahbarer Chef erwartet von ihr, auf seine Teenagertochter Sophie aufzupassen. Na, toll! Und dann tauchen auch noch die nervige Verlobte ihres Chefs auf, sie lernt einen attraktiven Schweden kennen und ihre neue Arbeitskollegin ist ihr auch irgendwie suspekt. Lisa beginnt zu zweifeln, ob dieser Job sie vor ihren Problemen rettet oder nicht noch mehr Probleme verursacht ...

Woho! Rebecca Timm hat mich mir ihrem sehr einnehmenden und lockeren Schreibstil sofort an die Hand genommen und mich mehr als gut unterhalten. Lisa ist eine sehr sympathische junge Frau, die mir sehr gut gefallen hat, weil sie sich nichts gefallen lässt. Sie ist also kein naives Dummchen, sondern sehr authentisch und nicht auf den Mund gefallen, weitsichtig und intelligent. Ihr Chef Matthias ist eher im Hintergrund aktiv und kommt auch erst etwas blass rüber beim Lesen, entwickelt sich im Laufe der Geschichte aber Dank Lisa weiter ;-) ...

Fazit: Sehr lustige, zauberhafte, locker leichte Liebesgeschichte mit viel schwedischem Flair - hat mir supergut gefallen und alleine wegen der Dialoge von Lisa ein Must-read für den Sommer. Aber Achtung: Nach der Lektüre hat man große Lust, sofort nach Stockholm zu fliegen ;-)! Absolut lesenswert mit großem Gute-Laune-Faktor!!! Also genau das Richtige für Urlaub, Strand und Wochenende!!!

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.